Produkt des Monats Januar/Februar 

 

„Jecke FAIRsuchung“ – damit jeder was zu lachen hat!

Eine FAIRE, GUTE Sache finden die Mitarbeiter*Innen des Weltladens Linz, denn beide Seiten, Produzenten und Konsumenten, profitieren:

von nicht alltäglichem Wurfmaterial in hoher Qualität und gerechtem Lohn für die Produzenten, damit jeder WAS ZU LACHEN HAT!

 

                                                                           

 

Jeck und Fair heißt unser Motto. Ein fairer Anteil von 10 Prozent der Kosten für das Wurfmaterial im Straßenkarneval ist das Ziel des Jecke Fairsuchung e.V.. Deshalb sind alle Karnevalsvereine und alle Aktiven in den Schulen, Städten und Stadtteilen aufgerufen, neben dem „normalen“ Wurfmaterial zu einem Teil auch „Faire Kamelle“ zu bestellen. Das bedeutet: Etwas weniger ist viel mehr bei gleichen Ausgaben! So kann man allen Narren eine „Jecke Fairsuchung“ bescheren.

Mit Süßem, Knackigem und Fruchtigem aus Fairem Handel steigt die Stimmung im Karneval, weltweit.

Bestellungen 

Eine Übersicht über Produkte und Preise der „Fairen Kamelle“ finden Sie auf unserer Homepage:

http://www.weltladen-linz.de/index.php/weltladen/produkte

Hier können Sie direkt bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Jecke Fairsuchung e.V

Der Jecke Fairsuchung e.V. fördert die Idee des Fairen Handels im Karneval. Das bedeutet, dass wir hauptsächlich Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit zu diesem speziellen Thema leisten. Nachhaltiges Handeln bedeutet nicht nur, im Karneval faire Kamelle zu werfen. Ein umfassender Transformationsprozess innerhalb unserer Gesellschaft ist erforderlich, um nachfolgenden Generationen ein lebenswertes und zukunftsfähiges Dasein zu gewährleisten.

Die Jecke Fairsuchung hat viele Freunde und Förderer.        

Schirmherrschaft:
Elfi Scho-Antwerpes, Bürgermeisterin der Stadt Köln, und der bekannte Fernsehmoderator Jean Pütz haben die Schirmherrschaft über die Kampagne übernommen.

Prominente:
Die beiden Schauspieler Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär - bekannt als die Kölner Tatortkommissare Schenk und Ballauf - werben aktiv für die fairen Wurfgeschosse. Über ihren Verein "Tatort - Straßen der Welt e.V." unterstützen sie seit Jahren die Arbeit des Kinderschutzzentrums Preda auf den Philippinen und den Vertrieb derer Mangoprodukte.